Fachzahnarzt für Oralchirurgie

Tätigkeitsschwerpunkt:
Spezialist für Implantologie (EDA)

Weiterer Tätigkeitsschwerpunkt:
Ästhetische Zahnheilkunde (DGÄZ)

Vita

Dr. Patric Renner gehört bereits seit 1996 zum Ärzteteam unserer zahnärztlichen Gemeinschaftspraxis im Markt Goldbach bei Aschaffenburg. Im Anschluss an sein Studium der Zahnheilkunde in Würzburg qualifizierte er sich in einer vierjährigen Ausbildung zum Fachzahnarzt für Oralchirurgie, bevor er sich hier mit Dr. Hermann Renner und Dr. Frank Brückner als selbstständiger Zahnarzt niederließ. Wenig später erwarb Dr. Patric Renner die Zertifizierung für den Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie (BDIZ), die genau wie seine 1998 erfolgte Auszeichnung zum Spezialist für Implantologie (EDA) seine außerordentliche Kompetenz in Theorie und Praxis für diesen Bereich der Zahnmedizin belegt.

Für Sie als Patient dokumentieren diese Zertifizierungen umfassende Kenntnisse zu allen theoretischen Aspekten dieses zahnärztlichen Spezialbereichs, ein kontinuierliches Engagement mit wissenschaftlichen Arbeiten und vor allem eine langjährige, erfolgreiche Tätigkeit als Behandler in der Implantologie. Eine Auflistung der Publikationen von Dr. Patric Renner finden Sie neben seinen Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Gesellschaften und Vereinen weiter unten auf dieser Seite. Dazu erfüllt Dr. Patric Renner einen umfangreichen Operationskatalog mit Hunderten gesetzter oder versorgter Implantate in allen Indikationsklassen vom Einzelzahnersatz bis zur Versorgung zahnloser Kiefer bei den unterschiedlichsten Behandlungssituationen. Ähnliche Expertise zeigt Dr. Patric Renner seit 2007 auch noch mit einem weiteren Tätigkeitsschwerpunkt in der Ästhetischen Zahnheilkunde (DGÄZ).

Dr. Patric Renner ist Mitglied in folgenden wissenschaftlichen Gesellschaften und Vereinen:

  • BDO (Berufsverband Deutscher Oralchirurgen)
  • BDIZ EDI (Bundesverband der implantologisch tätigen Zahnärzte in Europa / European Association of Dental Implantologists )
  • EDA (European Dental Association)
  • DGL (Deutsche Gesellschaft für Laserzahnheilkunde e.V.)
  • DGOI (Deutsche Gesellschaft für Orale Implantologie e.V.)
  • DGI (Deutsche Gesellschaft für Implantologie e.V.)
  • DGZI (Deutsche Gesellschaft für Zahnärztliche Implantologie e.V.)
  • DGÄZ (Deutsche Gesellschaft für Ästhetische Zahnheilkunde e.V.)
  • DGZMK (Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund-, Kieferheilkunde)
  • ZÄF (Mitglied im Zahnärztlichen Förderkreis Aschaffenburg e.V.)
  • ZFV (Zahnärztlicher Förderverein Würzburg e.V.)

Publikationen

PJ Renner
Implantologie nach Endodontie in der ästhetischen Zone
Implantologie. Frontzahnästhetik mit Socket Preservation
Z Oral Implant 16. Jahrgang 1/2020: 40-47

PJ Renner
Individuelle Abutments im Seitenzahnbereich
Erfolgsfaktor Emergenzprofil
Z Oral Implant, © 10. Jahrgang 1/14 | 6-14

PJ Renner
Dauerhafte Top-Ästhetik und -Funktion mit ANKYLOS
Praktische Implantologie und Implantatprothetik | pip 1 | 2014 | 14-18

PJ Renner
Langzeitstabilität und Ästhetik mit Implantatversorgung
Herausforderung Sofortimplantation und -versorgung im Frontzahnbereich
IMPLANTOLOGIE JOURNAL 1/2012 | 32-36

PJ Renner
Langzeitstabilität und Ästhetik mit Imlantatversorgung
Immer wieder eine Herausforderung – die Sofortimplantation und -versorgung in der Front
cosmetic dentistry 4 2010 | 14-18

PJ Renner
Langzeitstabilität mit Ankylos
Immer wieder eine Herausforderung – die Sofortimplantation und -versorgung in der Front
IDENTITY 1 /10, 26-31

PJ Renner
Transgingival Healing is often the Better Alternative
EDI Journal 4/2007 Vol. 3, 58-61

PJ Renner
Einsatz des nanokristallinen Knochenersatzmaterials Ostim zur Regeneration ossärer Defekte in der Oralchirurgie
ZMK (20) 4/04

PJ Renner
Überabdruck Balance – Belassung der Pfosten im Mund nach Gerüstanprobe
PraWissimo Journal 8/2002, 18-19

PJ Renner
Ankylos-Prothetik in der Anwendung
PraWissimo Journal Dez 2000, 5

PJ Renner
Buchbesprechung „Atlas der chirurgischen Laserzahnheilkunde“ von GE Romanos
Parodontologie 2000; 1: 87-90

GE Romanos, PJ Renner, H Everts, GH Nentwig
Veränderungen an der Wurzeloberfläche frisch extrahierter Zähne nach Anwendung eines Nd:YAG-Lasers –
Eine In-vitro-REM-Untersuchung

Quintessenz 49, 5, 497-500 (1998)

GE Romanos, P Purucker, PJ Renner
Laseranwendung in der Parodontologie – aktueller Stand
Parodontologie 1998; 4: 299-312

PJ Renner, GE Romanos, GH Nentwigc
Die Knochenspreizung bei der Implantation im reduzierten Alveolarfortsatz des Oberkiefers
Dtsch Zahnärztl Z 51 (1996) 2, 118-120

Zertifikate

Rezertifzierung geprüfter Experte der Implantologie
2021 – 2026